| danke und aus |

jetzt hat es die österreichische politik wieder einmal geschafft: man diskutiert über einsparungen im millionenbereich und am ende einigt man sich auf einen faulen kompromiss, bei dem man dann ferientage einspart, statt geld. sehr schlau. und so nebenbei haben wir wieder sechs wochen lehrer-bashing hinter uns, in denen du dann vom volksmund hörst, dass 95% der lehrer ohnehin faul sind und nichts tun und sich nicht aufregen sollen bei soviel urlaub und sowieso.

hallo, kommt doch alle mal aus euren löchern und stellt euch ein jahr vor eine klasse. und dann lehnt euch gemütlich in euren bürosessel zurück in eurer angestammten arbeit. wenns lehrer so schön haben, warum seid ihrs dann nicht geworden? ich für meinen teil weiß zumindest, warum ich kein lehrer geworden bin.


| gründonnerstag rules |

jetzt magst du ja über die kirche denken was du willst, aber ich sag dir, wenn du zu denen gehörst, die nur an ostern und weihnachten in die messe gehen, dann versäumst du das beste. wie meinte mein pfarrer heute bei der gründonnerstagsliturgie: mir gefällt das, wenn die kirche am gründonnerstag mit dem harten kern der sonntagsbesucher voll ist.

der gründonnerstag hat so etwas dumpfes, trauriges an sich. mehr tomte und kettcar, weniger happy sound. mehr FM4 und weniger Ö3. mehr frequency festival und weniger eurovision songcontest. das letzte abendmahl und die ölberg geschichte verleihen dem ganzen einen ganz eigenen charme. die lieder ziehen im tiefen bass vorbei an dir richtung karfreitag, wogegen in der osternacht plötzlich take that mit schmalz die frohe botschaft verkünden. und leute in der ersten reihe stehen, die du sonst nie bei einem konzert siehst.

aber gut, mir gehts ja nicht um die erste reihe und um den mainstream ... und deshalb ist mir der gründonnerstag auch viel lieber. 


| keane beim southside |

da wartest du sehnsüchtig auf die flaming lips oder peter fox und dann verkünden die southside macher ein komplettes neues set an künstlern - und das highlight ist keane. okay, wirst du sagen, keane waren ja mal ganz gut. ja, zu zeiten als fünf lieder ihrer ersten CD allesamt die toplisten der hitparaden erreichten. was folgte war eher bescheiden - aber ich erinnere mich gerne an jenen verregneten abend am frequency (welchen der hunderten?), als ich mit dem harten kern von festivalgehern gegen 2300 uhr vor der second stage stand und einem powerkonzert der drei briten lauschte. also vielleicht doch sehenswert am southside.


| hausführung |

jetzt arbeite ich seit 12 jahren im dunstkreis der salzburger nachrichten, hauptamtlich sozusagen aber erst seit einem jahr. trotzdem war so mancher verwundert, als ich mich kürzlich auf eine liste jener personen setzen ließ, die noch nie bei einer hausführung dabei gewesen waren und dadurch auch noch keine gelegenheit bekommen hatten, den stolz der zeitungsproduktion - und ich spreche jetzt ausnahmsweise nicht von den journalisten - präsentiert zu bekommen.

gestern wars so weit. ich hab die druckerei besucht, den ort, wo sich jeden abend entscheidet, ob es am morgen eine zeitung gibt. den ort wo das papier reißen, die belichtung von platten versagen, der vierfarbdruck übers kreuz kommen und die sortieranlage den geist aufgeben kann und doch jeden tag 90.000 SNs und mehr gedruckt werden. ich muss sagen - sehr beeindruckend. wenn du je das angebot bekommst, hier eine hausführung zu besuchen, lehn nicht ab sondern pack die chance beim schopf.


| wahlfang |

das gehört noch gesagt: du glaubst immer, dass die rechten ihre jungwähler mit dem charisma ihrer protagonisten fangen. auch in seekirchen könnte man das meinen, weil gut ausschauen tut er ja, unser herr naderer. aber sie sind ja noch viel schlauer: sie ködern die jugend mit wahlparties bei denen alkohol um einen euro ausgeschenkt wird. wie raffiniert.

aber ich will ja nicht politisieren.


| mobil machen |

jetzt heißt es also in zwei wochen noch einmal zur wahl zu gehen. seekirchen konnte sich im ersten wahlgang auf keine bürgermeisterin einigen. der mit amtsbonus regierende altbürgermeister, der nicht mehr antrat, hatte aus der letzten wahl 54% mitgebracht, aber dann stell dir vor, überlässt er seine nachfolge einer frau. bitte, in seekirchen! stadt, aber doch eine landgemeinde, rechte hochburg im flachgau, und sicher auch noch ein wenig patriarchalischer als andere gemeinden in der gegend. 

der rechte kandidat paniert den roten kandidaten um platz 2, ein trauerspiel - aber seekirchner realität, grün wie meist bei der BM wahl ohne chance. es würd ja schon reichen, wenn alle die schwarz (= monika schwaiger) gewählt haben in zwei wochen wieder zur wahl gehen und alle die grün gewählt haben auch zur wahl gehen und dort sicher nicht rechts außen wählen. aber 6,5% vorsprung sind kein ruhepolster.

irgendwann hab ich einmal aufgehört, in diesem weblog zu politisieren - heute muss ich wieder anfangen: ich gebe eine wahlempfehlung für 15. März ab, eigentlich sogar zwei: 
  1. gehe zur wahl und 
  2. wähle die frau und nicht den ewig gestrigen.  


| zurück zum start |

jetzt ob du es glaubst oder nicht, aber nach fünf jahren mit "advances template sets" hab ich mich entschlossen, dem "basic template" konzept von typepad wieder einmal eine chance zu geben. in diesen fünf jahren hat sich die plattform auf der ich mein weblog betreibe extrem weiterentwickelt. manche neuerungen hab ich mir auch in meiner advanced welt zu eigen machen können, von anderen war ich einfach ausgeschlossen. und weil ich mich mit den templates einfach nicht mehr so spielen will, wie noch vor zwei, drei jahren hab ich mir gesagt: claus, hab ich mir gesagt, lieber einen meter kürzer springen, aber dafür einen tollen telemark setzen. das bringt dir mehr punkte als die weite (© armin kogler).

wenn du jetzt was zum neuen design sagen willst: kommentieren ist auch komfortabler geworden :-)


| wort des jahres |

jetzt ist es zwar noch eine ganze zeit hin bis zum ende des jahres, aber für mich hat zdf-reporter béla réthy heute beim pokalviertelfinale stuttgart gegen bayern das wort des jahres kreiert: er wollte den guten start der bayern herausheben, sprach zuerst vom rückrundenbeginn - und als er drauf kam, dass pokal nichts mit meisterschaft und also nichts mit rückrunde zu tun hat, korrigierte er sich auf: winternpausenendebeginn. quasi der beginn vom ende der winterpause. schön eigentlich!


| W. |

jetzt ist es ja noch zwei tage hin, aber ich will dich nicht zu spät darauf hingewiesen haben: ORF1 zeigt am sonntag abend oliver stone's film über das leben des schorsch walkjanker busch - und ich denke er wird sehenswert. nicht weil bush so ein sehenswertes leben gelebt hätte, aber weil der immer kritische bushgegner stone und der verschwörungstheoretiker (JFK) stone hier sicher ein paar tolle steilpassvorlagen vom sich bald verabschiedenden präsidenten der USA bekommen haben.

also nimm dir am SO um 20.15 uhr zwei stunden zeit.


| voll das jahr |

jetzt, so stelle ich mir einen jahresanfang vor: ich sage an, dass am 1. jänner jemand gewinnt und er gewinnt. ich hätte darauf wetten können, oder? hab ich aber in typisch claus'scher zurückhaltung nicht gemacht. das wäre dann doch zu auffällig gewesen, da wären die russischen wettsyndikate sicher gleich hinter mir her gewesen.

ich werde mich auch hüten irgendeinen kommentar zum ausgang der vierschanzentournee abzugeben, denn auch hier fürchte ich sonst regressforderungen, wenn dann ein anderer fall eintritt. also nimm es einfach so, wie es ist: manchmal hat der claus so ein gefühl und dann sollte man ihm glauben. wann das ist weiß er leider selbst nicht immer so genau.

happy '09.


| frohe weihnachten |

das leben ist unfair: ich kann dir ein schlechtes gewissen machen, weil du selbst am heiligen abend nichts besseres zu tun hast, als blogs zu lesen. und du könntest antworten: ja aber du hast auch nichts besseres zu tun, als einträge zu schreiben.

Xmas2008

jetzt kommt der unfaire part: ich kanns schon am tag vorher schreiben und es für den 24. datieren. dann geht alles von selbst und ich muss mich am heiligen abend nicht mit dem internet beschäftigen. nicht, dass ich ganz ohne auskäme - aber hallo, wir sind ja nicht im urlaub :-)

in diesem sinne wie jedes jahr: feier mehr froh als fest ein frohes fest!


| sams weihnachtsgrüße |

samuel hat seine weihnachtliche grußbotschaft verschickt und wenn du schwierigkeiten mit dem HTML hattest oder einfach nicht auf dem verteiler gestanden bist: hier gibts die details im web.

Mailheader2008

für all, die vor weihnachten jede menge zeit haben in alten posteingängen herumzusurfen:

ältere ausgaben, so sie jemals existierten, sind leider vergriffen.

 


| die nacht der weihnachtsfeiern |

wie vertreibt man sich in einer lauen winternacht die zeit bis der erste zug nach seekirchen fährt? indem man über eine stunde auf ein taxi wartet! eigentlich wollte ich ja um vier uhr die segel streichen, schade nur, dass 8111 nicht mitspielte. auf der suche nach drei taxis, denn so viele hätten wir gebraucht, haben wir uns die füße in den bauch gestanden. da wenn du nicht wieder nüchtern wirst.

okay, wie dann zumindest frauen und kinder alle ein taxi hatten sind wir zu fuß richtung bahnhof gepilgert, weil der erste zug schon ans abfahren dachte - und das ist ja eine viel günstigere lösung. bloß, auf der strecke war ein güterzug entgleist und so dauerte meine 12 minuten fahrt nach seekirchen nochmals 90 minuten. ein wunder, dass ich nicht im zug eingeschlafen bin und seekirchen verschlafen hab.


| ernest live |

jetzt die welt ist wirklich klein. auch wenn es nur die seekirchner welt ist. ernest zeigt seit geraumer zeit auf mein.salzburg.com seine fotos, und sie zählen zu den besten, die unsere fotoblogs zu bieten haben. und irgendwie hat es sich ergeben, dass er dieses wochenende in köstendorf ausstellte. also nichts wie hin und ihn dort besucht. gleich noch eine nette schar weiterer fotoblogger unserer community getroffen. aber vor allem auch die erkenntnis gewonnen, dass ernests sohn bei uns in der siedlung seit jahren ein und ausgeht. wenn das kein grund zum grinsen ist.

ernests fotos siehst du übrigens hier.